28. Juli 2009

Sacred 2 || Review teil 2

Das klasische Hack & Slay RPG aus dem Deutschen hause aus den Toren Ascarons

Bilder hochladen Bilder hochladenBilder hochladenBilder hochladenBilder hochladenBilder hochladen
( Bilder via )


Die Geschichte spielt 100 Jahre vor Sacred, zu einem Moment an dem sich das Böse zugang zur T-Energie  verschafft und damit die oberhand gewinnen will. Doch wie immer gibt es jemanden der das verhindern will oder sich selbst an die Spitze setzen will so auch hier.

Mit meinem Schattenkrieger machte ich mich auf den Weg des Lichtes zu gehen. Um der Welt gutes zu tun. Auf meiner Reise Entdeckte ich knapp 40 der 42 Städte. Meine Tour führte mich durch die Schönsten als auch gefährlichsten Orte. Da jeder klein anfangen muss erging es mir nicht anders hier und dort verhalf ich den Bürgern zu ihrem ganz Persönlichen Glück.

Die Erfahrungen die ich durch die Aufgaben erhielt wahr groß auch wenn es nur relativ kleine dinge waren wie z.B : Einen Eimer Wasser holen, ein Buch zurück bringen, Mit dem Nachbarn reden oder sogar das Feld von plage geistern befreihen. Doch das wohl interresanteste an meiner Reise wahren die großen erlebnisse, wo mir alles ab verlangt wurde das ich fast dachte ich würde sterben und es dann mit letzter Kraft doch noch schaffte den Feind zu besiegen.

Bilder hochladen
( Bilder via )


Mein Training machte mich immer stärker, so das ich Techniken und Fähigkeiten erlernte wie zum Beispiel: "der Umgang mit Zweiwaffen, Die Kunst der Wiederbelebung und Beschwörung längst vergessener Skelett Soldaten".

Die mir sehr hilfreich wahren im Kampf gegen Drachen, riesen Tintenfischen, Magiewolken und T-Magie maschinen.

Ob die Nebeligen gebieten des Sumpfgebietes oder die Hitze der Wüste ich habe dem allen getrotzt und dem Bösen einhalt geboten mit meinem treuen Gefährten dem Höllenbiest.

Nun habe ich mir eine neue Aufgabe gesetzt. Doch, das ist eine andere Geschichte...

Bilder hochladen
Bilder via )


Nun zu den Technischen dingen


Die Grafik... ist absolut top sie ist sogar nach meiner meinung nach zu hoch für eine Kameraperspektive die meistens nahe ansichten nicht erlaubt. Das einzige Manko wen 2 Spieler an einer Konsole Spielen und beisden Viele Sachen gleichzeitig machen dann kann es schon mal ruckeln. Ist es aber alle male Wert wie ich finde.

Der Sound... mit einer der artigen sound kulisse habe ich in keinster weise gerechnet! Sie ist klar deutlich an gewissen passagen zwar zu leise aber nicht groß artig von belang die Kommentare der Charaktere sind meistens echt ein Schmunzel wert trifft aber nicht auf alle Charaktere zu wie z.B.: dem Tempel wächter.

Dank der Möglichkeit der "inGame musik" kann man auch ganz schnell sein eigene Musik hören. 

Das Gameplay... die Umsetzung des eigentlichen Pc Spieles ist Super gelungen einfach Simple nicht immer Übersichtlich, den noch glänzt es mit seiner Komplexität. Tasten lassen sich individuell belegen, so dass auch Stärkere Gegner einen nicht mit Leichtigkeit exekutieren können.


Mein Fazit  

Sacred 2 ist ein absolutes geniales Hack & Slay Spiel. Jedoch hat das Spiel ein paar Dicke Nachteile es gibt zwar 500 Nebenmissionen doch leider unpassend, den ein(e) Krieger(in) wird niemals für irgendeinen Soldaten ein buch holen, oder mehrere Eimer Wasser für einen kleinen jungen der am Fluss Spielen will. 

Genauso wie die Hauptmission diese ist nur durch die Endbosse überhaupt erwähnenswert. Sie wird zwar im vergleich zu Nebenmissionen vorgelesen ist aber total zusammenhanglos was mir einen teil der Spielfreude nahm.

Größten Problem des Spieles sind die Bugs es sind selbst bei mir Bugs aufgetreten wo ich dachte das ich das Spiel neu anfangen müsste.  Problem meine Figur bewegte sich nicht mehr Spiel neugestartet ging immer noch nicht Playstation aus -an dann ging es wieder. 

Zweiter Bug vorletzter Endboss war nicht da, auch nach mehreren hin und her keiner da. 

Leider deswegen kann ich dir nur empfehlen nicht mehr als maximal 30€ dafür auszugeben.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen